Erfurt Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.erfurt-lese.de
Unser Leseangebot

Der Bronstein-Defekt

und andere Geschichten 

Christoph Werner

"Ich stellte bald an mir selbst die Verführung durch Zählen und Auswerten fest und empfand die Wonne, Gesetzmäßigkeiten bei gewissen Massenerscheinungen festzustellen. Nichts war vor mir sicher. Als erstes machte ich mich über die Friedhöfe her..."

Petersilienpesto mit Karotten und Nüssen

Petersilienpesto mit Karotten und Nüssen

Ulrike Unger

So frisch und bunt wie der Frühling ist dieses schnell zubereitete Pesto. Die italienische Spezialität für Nudelgerichte wird kalt zubereitet und dann unter die Pasta gehoben. Sofort hat man eine appetitliche Mahlzeit, die natürlich auch zu jeder anderen Jahreszeit schmeckt.


Sie benötigen (für 4 Portionen):

  • 3 kleine Karotten
  • 4 Walnüsse
  • Handvoll Haselnüsse
  • Sonnenblumenkerne, Sesamsamen
  • reichlich Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz, schwarzer Pfeffer, Paprikapulver
  • 1 großer Strauß Petersilie (oder TK)

So wird's gemacht:

Nüsse knacken und grob zerkleinern, Karotten waschen, schälen und in kleine Stücke schneiden, ebenso die Knoblauchzehe, Petersilie waschen und grob zerkleinern zerkleinern, alle Zutaten inklusive etwas Öl in einen hohen Messbecher geben, mit Pürierstab fein mixen, bei Bedarf Öl nachgießen (bis eine weiche gleichmäßige Masse entsteht), Kerne, die der Pürierstab nicht erwischt hat, stören nicht, zum Schluss mit Salz, Pfeffer, Paprika abschmecken


Zu diesem Pesto passen Vollkorn-Dinkelspaghetti.

  

Tipp

Frisch zubereitetes Pesto kann mit einer Schicht Olivenöl bedeckt, mehrere Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden.

 

***

Fotos: Ulrike Unger

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Frühstücksbrötchen
von von Ulrike Unger
MEHR
Apfelkuchen gerührt
von von Romi Tennstedt
MEHR
Rosenkohlkuchen
von von Romi Tennstedt
MEHR
Kastaniensuppe
von von Romi Tennstedt
MEHR
Erfurter Röstbrätel
von von Romi Tennstedt
MEHR