Erfurt Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.erfurt-lese.de
Unser Leseangebot

Hans-Jürgen Malles
Kennst du Friedrich Hölderlin?

Seine Werke gehört neben denen Goethes und Schillers zu den bedeutendsten der deutschen Klassik, auch wenn sein Leben im Wahnsinn endete. Eine Hinführung zum Verständnis von Hölderlins Persönlichkeit und Werk bietet Deutschlehrer Malles hier. Der Leser erhält Einblicke in ein facettenreiches Leben voller Höhen und Tiefen und darf teilhaben an Hölderlins Begeisterung für die Französische Revolution und die griechische Antike. Auch die Liebe zu Susette Gontard soll nicht unerwähnt bleiben.

Frühstücksbrötchen

Frühstücksbrötchen

Ulrike Unger

Was gibt es Besseres als an einem ruhigen Morgen ein ausgedehntes Frühstück abzuhalten mit allem, was das Herz begehrt. Damit dies gelingt, dürfen vor allem frische Brötchen nicht fehlen. Sie sind ganz schnell selber hergestellt und werden auch bei Kindern aufgrund ihrer handlichen Größe viel Anklang finden.

 

Sie benötigen:

(für 10-12 Brötchen)

  • 250g Magerquark
  • 250g Weizenmehl (alternativ auch Dinkelmehl)
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Ei
  • Brise Salz
  • evtl. etwas Wasser
  • je nach Geschmack Sonnenblumenkerne, Sesam oder Leinsaat
  • etwas Öl für das Backblech oder Backpapier

 

Alle Zutaten werden in einer großen Schüssel zusammengemengt. Die Kerne können entweder in den Teig gegeben oder zum Schluss die Brötchen darin gewälzt werden. Aus der Masse entstehen nun mit der Hand gerollte etwa faustgroße Kugeln, die auf einem Blech verteilt werden.

20 Minuten bei 180°C Backofentemperatur reichen aus, ... Und fertig sind die knusprigen kleinen Frühstücksbrötchen.

Guten Appetit!

 

***

Fotos: Ulrike Unger

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Blumenkohlsalat
von Winfried Neubert
MEHR
Erfurter Röstbrätel
von Romi Tennstedt
MEHR
Erfurter Schittchen
von Anette Huber-Kemmesies
MEHR
Rosenkohlkuchen
von Romi Tennstedt
MEHR