Erfurt Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.erfurt-lese.de
Unser Leseangebot

Der Bronstein-Defekt

und andere Geschichten 

Christoph Werner

"Ich stellte bald an mir selbst die Verführung durch Zählen und Auswerten fest und empfand die Wonne, Gesetzmäßigkeiten bei gewissen Massenerscheinungen festzustellen. Nichts war vor mir sicher. Als erstes machte ich mich über die Friedhöfe her..."

Frühstücksbrötchen

Frühstücksbrötchen

Ulrike Unger

Was gibt es Besseres als an einem ruhigen Morgen ein ausgedehntes Frühstück abzuhalten mit allem, was das Herz begehrt. Damit dies gelingt, dürfen vor allem frische Brötchen nicht fehlen. Sie sind ganz schnell selber hergestellt und werden auch bei Kindern aufgrund ihrer handlichen Größe viel Anklang finden.

 

Sie benötigen:

(für 10-12 Brötchen)

  • 250g Magerquark
  • 250g Weizenmehl (alternativ auch Dinkelmehl)
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Ei
  • Brise Salz
  • evtl. etwas Wasser
  • je nach Geschmack Sonnenblumenkerne, Sesam oder Leinsaat
  • etwas Öl für das Backblech oder Backpapier

 

Alle Zutaten werden in einer großen Schüssel zusammengemengt. Die Kerne können entweder in den Teig gegeben oder zum Schluss die Brötchen darin gewälzt werden. Aus der Masse entstehen nun mit der Hand gerollte etwa faustgroße Kugeln, die auf einem Blech verteilt werden.

20 Minuten bei 180°C Backofentemperatur reichen aus, ... Und fertig sind die knusprigen kleinen Frühstücksbrötchen.

Guten Appetit!

 

***

Fotos: Ulrike Unger

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Erfurter Röstbrätel
von Romi Tennstedt
MEHR
Kastaniensuppe
von Romi Tennstedt
MEHR
Leckere Eiszapfen
von Ulrike Unger
MEHR