Erfurt-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Erfurt-Lese

Martin Kulinna
Feste – Festivals
Riten und Wallfahrten/Rituals and Pilgrimages
Bildband
Mit Texten von André Meier

Berührende, atmosphärisch dichte Schwarz-Weiß-Aufnahmen

Unsere Welt verliert rasant an Diversität. Multinationale Konzerne besetzen die Innenstädte und verwandeln sie in uniforme Einkaufs- und Vergnügungszonen. Und auch der Einzelne selbst hat sich längst diesem Egalisierungsgebot unterworfen. Martin Kulinna weiß, dass dieser Marsch in die Monotonie kaum zu stoppen ist. Aber gerade deshalb bereist er mit seiner Kamera beharrlich jene Orte, an denen kulturelle Vielfalt nicht nur behauptet, sondern auch tatsächlich gelebt wird. Seine Bilder zeigen uns Menschen, die sich gegen den globalen Trend stemmen, die an den Ritualen und Bräuchen ihrer Ahnen festhalten und sich mit ihren Kostümen, Tänzen und Gesängen stolz als eigenständige Wertegemeinschaft behaupten. Unter anderem werden Feste und Rituale in Bulgarien, Deutschland, Kuba, Litauen, Malta, Peru, Rumänien, Spanien und Teneriffa thematisiert.

Unser Leseangebot
Sparkassengebäude am Fischmarkt

Sparkassengebäude am Fischmarkt

Andreas Schareck

Beim Blick auf das neogotische Rathaus fällt auch die Sparkasse auf, die 1934/35 nach den Plänen des Architekten Johannes Klaß und unter Leitung des Stadtbaurates Ludwig Boegl rechts an das Rathaus angebaut wurde. Der Eisenbetonbau schließt über einen Verbindungsflügel zum Rathaus. Kontrastreich setzen sich die hellen Putzflächen (Hauptfront ursprünglich bemalt, 1945 zerstört) vom grauen Naturstein ab. Im sogenannten „Heimatstil“ zeigt sich das Walmdach mit Gaupen. Das Gebäude selbst ist dem Stil der „Neuen Sachlichkeit“ zuzuordnen.


Über dem Haupteingang sind die „Laster“ dargestellt. Der Bildhauer Hans Walther (*1888, †1961 in Erfurt) schuf 1935 von links beginnend die personifizierten Untugenden: Völlerei, Eitelkeit, Faulheit, Dummheit, Neid und Geiz. Den Lastern stellt Walther die Fürsorge Bedürftiger an der rechten Erdgeschossecke gegenüber. Links und rechts zieren zwölf Tierkreiszeichen die Senkrechten der Fensterfront.


*****

Text: Andreas Schareck, Erfurt; mdv Mitteldeutscher Verlag Halle (Saale), 2014, S. 50

Fotos: A. Perschon

Die personifizierten Untugenden von Hans Walther

DummheitEitelkeitFaulheitGeizNeidVöllerei

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Alte Synagoge
von Maria Stürzebecher
MEHR
Haus zum goldenen Einhorn
von Winfried Neubert
MEHR
Haus zu schwarzen Horn
von Andreas Schareck
MEHR
Haus zum Stötzel
von Andreas Schareck
MEHR
Haus zum Sonneborn
von Winfried Neubert
MEHR

Sparkassengebäude am Fischmarkt

Fischmarkt 2
99084 Erfurt

Detailansicht / Route planen

Anzeige:
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen