Erfurt-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Erfurt-Lese
Unser Leseangebot

Christoph Werner
Um ewig einst zu leben

Roman

Um 1815 zwei Männer, beide Maler - der eine in London, der andere in Dresden; der eine weltoffen, der andere düster melancholisch. Es sind J. M. William Turner und Caspar David Friedrich. Der Roman spielt mit der Verbindung beider.

Auch als E-Book erhältlich 

Neue Mühle

Neue Mühle

Gerhard Klein

Die Neue Mühle ist die einzig erhalten gebliebene und noch funktionsfähige Wassermühle der Altstadt. In den vergangenen Jahrhunderten sollen sich über 50 Wassermühlräder an den zahlreichen Flussarmen der Gera gedreht haben.

Der Vorgänger der Neuen Mühle, die „Martinsmühle" aus dem 13. Jahrhundert, brannte 1736 ab und wurde ein Jahr später als Neue Mühle unweit des alten Standortes wieder aufgebaut.

Bis 1982 stellte man hier noch Mehl und Futterschrot her. Heute ist die Anlage ein Museum und bietet einen Einblick ins Müllerhandwerk. Das Wasserrad dient nicht nur zur Vorführung des Mahlwerkes, sondern seit 1996 auch zur Stromversorgung des Gebäudes.

Noch vor wenigen Jahren lud das Mühlencafé direkt am Flussufer Besucher zum Verweilen ein. Heute ist nicht bloß das Cafe, sondern auch das Mühlmuseum wegen Bauschäden bis auf weiteres geschlossen. Schade!

 

*****
Foto: Teilnehmer der Fotowerkstatt im PSZ Erfurt

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Johannesturm
von Tina Romstedt
MEHR
Staatskanzlei
von Gerhard Klein
MEHR
Bartholomäusturm
von Tina Romstedt
MEHR
Obere Papiermühle
von Anette Huber-Kemmesies
MEHR

Neue Mühle

Schlösserstraße 25A
99084 Erfurt

Detailansicht / Route planen

Anzeige:
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen