Erfurt Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.erfurt-lese.de

Weiterempfehlen

Unser Leseangebot

Familie Stauffenberg: Hitlers Rache

Ursula Brekle

Nina Schenk Gräfin von Stauffenberg war als Ehefrau von Claus Schenk Graf von Stauffenberg, der Schlüsselfigur im Widerstand gegen Hitler, von Anfang an in die Widerstandspläne ihres Mannes einbezogen. Sie bewies Mut und Stärke, obwohl sie nach der Ermordung ihres Mannes im Gefängnis und im KZ leben musste. Auch durch den Verlust von Angehö-rigen durchlebte sie eine leidvolle Zeit. Nach dem Attentat auf Hitler am 20. Juli 1944 drohte Himmler:
„Die Familie Stauffenberg wird ausgelöscht bis ins letzte Glied.“
Vor Ihnen liegt die spannungsreiche Geschichte, die beweist, dass es Himmler nicht gelungen ist, die Drohung wahrzumachen. Die jüngste Tochter von fünf Geschwistern Konstanze wurde noch während der mütterlichen Haft geboren. Sie berichtete vom 90. Geburtstag ihrer Mutter Nina, auf dem über 40 Nachkommen zusammengekommen waren. Die Nationalsozialisten haben trotz Hinrichtungen und perfider Sippenhaft nicht gewonnen.

Predigerkirche

Predigerkirche

Gerhard Klein

Die Predigerkirche zählt zu den bedeutendsten Bauten des Bettelmönchordens im deutschen Sprachgebiet. Der Kirchenbau wurde um 1270 begonnen und nach fast zweihundert Jahren Bauzeit vollendet.

Die Kirche ist eine dreischiffige Basilika mit Kreuzrippengewölbe. Der 72 Meter lange Kirchenraum besteht aus 14 Gewölbejochen. Im 15. Jahrhundert entstand der Doppellettner, der den Hochchor der Mönche mit dem noch originalen Chorgestühl vom übrigen Raum trennt.

Nach der Reformation wurde das Gotteshaus evangelisch; das angrenzende Kloster blieb im Besitz der Dominikaner. König Gustav Adolf von Schweden nutzte die Predigerkirche während seines Erfurter Aufenthalts als Pfarrkirche. Davon zeugt eine Reiterstatuette des Schwedenkönigs im prachtvollen Messingkronleuchter.

Aus den Scherben der im Krieg zerstörten Kirchenfenster wurden vier eindrucksvolle Mosaikfenster gestaltet, die als sogenannte Trümmerfenster in Deutschland wohl einmalig sind.

Das Nordportal der Kirche wurde 1999 zur Erinnerung an den einst hier wirkenden Meister Eckart umgestaltet.


Weiteres über die Reglerkirche und Meister Eckhart sowie Pfarrer Silberschlag erfahren Sie unter hier.

***
Foto: Tina Romstedt

Predigerkirche

Predigerstraße 4
99084 Erfurt

Detailansicht / Route planen