Erfurt-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Erfurt-Lese
Unser Leseangebot

Familie Stauffenberg: Hitlers Rache

Ursula Brekle

Nina Schenk Gräfin von Stauffenberg war als Ehefrau von Claus Schenk Graf von Stauffenberg, der Schlüsselfigur im Widerstand gegen Hitler, von Anfang an in die Widerstandspläne ihres Mannes einbezogen. Sie bewies Mut und Stärke, obwohl sie nach der Ermordung ihres Mannes im Gefängnis und im KZ leben musste. Auch durch den Verlust von Angehö-rigen durchlebte sie eine leidvolle Zeit. Nach dem Attentat auf Hitler am 20. Juli 1944 drohte Himmler:
„Die Familie Stauffenberg wird ausgelöscht bis ins letzte Glied.“
Vor Ihnen liegt die spannungsreiche Geschichte, die beweist, dass es Himmler nicht gelungen ist, die Drohung wahrzumachen. Die jüngste Tochter von fünf Geschwistern Konstanze wurde noch während der mütterlichen Haft geboren. Sie berichtete vom 90. Geburtstag ihrer Mutter Nina, auf dem über 40 Nachkommen zusammengekommen waren. Die Nationalsozialisten haben trotz Hinrichtungen und perfider Sippenhaft nicht gewonnen.

Fischmarkt

Fischmarkt

Romi Tennstedt

Der Fischmarkt ist das Herz der Erfurter Altstadt. Von hier aus sind es nur wenige Schritte zum Domplatz, zur Krämerbrücke oder zum Anger. Auf der Mitte des Platzes, auf einer gegenüber dem Rathaus, steht eine römischer Krieger, der von den Erfurtern gern als Roland gesehen wird. Um ihn her laden Steinbänke zur Rast und zur eingehenderen Betrachtung des Platzes ein.

Die Kombination der Gebäude aus Gotik, Renaissance, Barock, Jugendstil, Historismus und Bauhaus bilden ein unvergleichliches Ensemble. Da wären die hohen und reich geschmückten Fassaden der beiden Bürgerhäuser zum Breiten Herd und zum Stötzel, an denen der Blick sich weidet. Das Haus zum roten Ochsen, das die "Kunsthalle Erfurt" beherbergt, mutet auch von außen kunstvoll an und selbst das Rathaus ist einer eingehenderen Betrachtung wert.


Und, wenn Sie ein wenig Zeit haben, so schauen sie ruhig einmal hinein. Die Besichtigung von Treppenhaus und Festsaal lohnt. Und da Kultur und Genuss irgendwie zusammengehören, machen mehrere Restaurants und Cafés den Charme des Platzes vollkommen.

Na, dann herzlich Willkommen!


*****

Fotos: A. Perschon

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Wenigemarkt
von Anette Huber-Kemmesies
MEHR
Hirschgarten
von Tina Romstedt
MEHR
Andreasviertel
von Andreas Schareck
MEHR
Anger
von Gerhard Klein
MEHR

Fischmarkt


99084 Erfurt

Detailansicht / Route planen

Anzeige:
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen