Erfurt-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Erfurt-Lese
Unser Leseangebot

Familie Stauffenberg: Hitlers Rache

Ursula Brekle

Nina Schenk Gräfin von Stauffenberg war als Ehefrau von Claus Schenk Graf von Stauffenberg, der Schlüsselfigur im Widerstand gegen Hitler, von Anfang an in die Widerstandspläne ihres Mannes einbezogen. Sie bewies Mut und Stärke, obwohl sie nach der Ermordung ihres Mannes im Gefängnis und im KZ leben musste. Auch durch den Verlust von Angehö-rigen durchlebte sie eine leidvolle Zeit. Nach dem Attentat auf Hitler am 20. Juli 1944 drohte Himmler:
„Die Familie Stauffenberg wird ausgelöscht bis ins letzte Glied.“
Vor Ihnen liegt die spannungsreiche Geschichte, die beweist, dass es Himmler nicht gelungen ist, die Drohung wahrzumachen. Die jüngste Tochter von fünf Geschwistern Konstanze wurde noch während der mütterlichen Haft geboren. Sie berichtete vom 90. Geburtstag ihrer Mutter Nina, auf dem über 40 Nachkommen zusammengekommen waren. Die Nationalsozialisten haben trotz Hinrichtungen und perfider Sippenhaft nicht gewonnen.

Erfurter Dom

Erfurter Dom

The Mariendom (Cathedral of St. Mary) and the Severikirche (Church of St. Severus) next to it, with their three towers respectively, constitute the landmark of Erfurt. The creation of St. Mary dates back to the 8th century. In the middle of the 12th century, the construction of the late Romanesque basilica consisting of three naves and two towers began. The tower in the middle came into existence about 150 years later. In the 15th century the basilica was replaced by the late Gothic hall building that still exists today. One of the most important parts of the building was erected with the extension of the choir in the mid-14th century. The traditional orientation of the choir to the east had been made possible through the construction of a three-storied substructure, aesthetically designed, at the hillside of the cathedral. Out of the fifteen windows of the choir, twelve still have their original coloured glazing from the 14th and 15th century.

For special occasions, the "Gloriosa", one of the greatest medieval bells that are still in use, chimes in the middle tower. It weighs 11.450 kilograms and was expensively renovated in 2004.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Schottenkirche
von Gerhard Klein
MEHR
Predigerkirche zu Erfurt
von Christoph Werner
MEHR
Reglerkirche
von Tina Romstedt
MEHR
Thomaskirche
von Tina Romstedt
MEHR
Wigbertikirche
von Gerhard Klein
MEHR
Anzeige:
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen