Erfurt Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.erfurt-lese.de

Weiterempfehlen

Unser Leseangebot

Familie Stauffenberg: Hitlers Rache

Ursula Brekle

Nina Schenk Gräfin von Stauffenberg war als Ehefrau von Claus Schenk Graf von Stauffenberg, der Schlüsselfigur im Widerstand gegen Hitler, von Anfang an in die Widerstandspläne ihres Mannes einbezogen. Sie bewies Mut und Stärke, obwohl sie nach der Ermordung ihres Mannes im Gefängnis und im KZ leben musste. Auch durch den Verlust von Angehö-rigen durchlebte sie eine leidvolle Zeit. Nach dem Attentat auf Hitler am 20. Juli 1944 drohte Himmler:
„Die Familie Stauffenberg wird ausgelöscht bis ins letzte Glied.“
Vor Ihnen liegt die spannungsreiche Geschichte, die beweist, dass es Himmler nicht gelungen ist, die Drohung wahrzumachen. Die jüngste Tochter von fünf Geschwistern Konstanze wurde noch während der mütterlichen Haft geboren. Sie berichtete vom 90. Geburtstag ihrer Mutter Nina, auf dem über 40 Nachkommen zusammengekommen waren. Die Nationalsozialisten haben trotz Hinrichtungen und perfider Sippenhaft nicht gewonnen.

Märchen und Sagen Ludwig Bechsteins

Märchen und Sagen Ludwig Bechsteins

Wie die Brüdern Grimm hat der Thüringer Ludwig Bechstein (1801-1860) einst Märchen und Sagen seiner Region gesammelt. Bechstein verstand sich als historischer Sammler, der grundsätzlich alles aufnahm, was die Leute zu berichten wussten. So sind in seinem "Deutschen Sagenbuch" auch Überlieferungen festgehalten, die wenig Unterhaltungwert haben.

Auf seiner Suche nach vergangenen schaurigen oder ungewöhnlichen Begebenheiten hat er sich auch unter den Erfurtern umgehört, was sie zu berichten wussten.

Vom Büblein, das sich nicht waschen wollte
Vom Büblein, das sich nicht waschen wollte
von Ludwig Bechstein
Was zunächst beginnt wie eine andere Version vom Struwwelpeter, nimmt dann doch ein unerwartet anderes Ende.
MEHR
Des Grafen Sprüchwort
Des Grafen Sprüchwort
von Ludwig Bechstein
Wie Heinrich von Schwarzburg und einige Andere thüringer Grafen in einer Erfurter Kloak ihr Leben ließen
MEHR
Die Sondersiechen
Die Sondersiechen
von Ludwig Bechstein
Eine grausige Geschichte vor den Stadttoren Erfurts
MEHR
Richter und Teufel
Richter und Teufel
von Ludwig Bechstein
Vom ungerechten, reichen und lasterhaften Richter, der selbst vom Höllenfürsten Gehorsam fordert.
MEHR
Kinderzüge und Kindertanz
Kinderzüge und Kindertanz
von Ludwig Bechstein
Mit dem Kreuzfahrerlied auf den Lippen zogen die Kinder Erfurts nach Süden; doch kamen Sie nur bis Arnstadt und wurden von ihren Eltern ein-und wieder heimgeholt
MEHR
ALLE BEITRÄGE ANZEIGEN
Sibyllentürmchen
Sibyllentürmchen
von Ludwig Bechstein
Bechsteins Sage berichtet von einem tragischen Liebesschicksal.
MEHR
Der Wolfram
Der Wolfram
von Ludwig Bechstein
Der Lichtträger im Dom ist schon über 800 Jahre alt.
MEHR
Die Geißelfahrer
Die Geißelfahrer
von Ludwig Bechstein
Die Sage berichtet von der Vertreibung einer religiösen Gruppe, die zu viel Unruhe in die Stadt brachte.
MEHR