Erfurt Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.erfurt-lese.de
Unser Leseangebot

Sesenheimer Liebeslyrik

Florian Russi

Während seines Studiums in Straßburg lernte Johann Wolfgang von Goethe die Sesenheimer Pfarrerstochter Friederike Brion kennen. Die beiden verliebten sich ineinander und Goethe wurde durch Friederike zu wundervollen Gedichten angeregt.

Einige von ihnen (Heideröslein, Mailied, Willkommen und Abschied u. a.) zählen zu seinen besten und beliebtesten überhaupt. In diesem Heft sind sie vorgestellt und mit Bildern und Erläuterungen angereichert.

Baugeschichte Alte Synagoge
Baugeschichte Alte Synagoge
von Maria Stürzebecher
Vom jüdischen Gotteshaus über Lagerhalle und Tanzsaal zum Museum zur jüdischen Gemeinde Erfurts
MEHR
ehemals jüdischer Friedhof
von Anette Huber-Kemmesies
Zur Geschichte der einstigen mittelalterlichen Ruhestätte zwischen Moritz- und Andreastor.
MEHR
Erfurter Schatz
Erfurter Schatz
von Maria Stürzebecher
Im Keller der Alten Synagoge Erfurts
MEHR
Hebräische Handschriften
Hebräische Handschriften
von Maria Stürzebecher
Im Obergeschoss der Alten Synagoge Erfurt
MEHR
Mittelalterliche Mikwe
Mittelalterliche Mikwe
von Anette Huber-Kemmesies
Im Mittelalter befand sich das jüdische Tauchbad zur rituellen Reinigung direkt hinter der Krämerbrücke am Lauf der Gera.
MEHR