Erfurt Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.erfurt-lese.de
Unser Leseangebot

Matt Lamb Kirche Bergern

Klaus von der Weiden, Susanne Wellhöfer

Es klingt fast wie ein Märchen, da kommt ein großer amerikanischer Künstler in ein kleines thüringisches Dorf und gestaltet dort die bisher unbedeutende Dorfkirche mit seinen Werken aus. Und doch ist es so geschehen in Bergern unweit der Kleinstadt Bad Berka. Die kleine Broschüre erzählt von der Kirche, dem Künstler und dem Werk, und wie es zu dieser unglaublichen Begenheit kam.

Anger

Anger

Gerhard Klein

Der seit dem 12. Jahrhundert als Wiesen- und Weidefläche genutzte Erfurter Anger wurde im 14. Jahrhundert zu einem der wichtigsten Handelsplätze für das „Blaue Gold" Erfurts – das Waid. Am Rande dieses Platzes siedelten sich Kaufleute mit ihren Läden an und noch heute ist der Anger eine der Hauptgeschäftsstraßen der Stadt. 

Der Wasserbrunnen auf dem Bild entstand 1978 und zeigt in abstrakter Form florale Motive der Blumenstadt Erfurt. Das Postamt stammt aus der Zeit um 1890 und wurde im neugotischen Stil erbaut.

***
Foto: Tina Romstedt

Zu den historisch bedeutsamen Bauten an diesem Platz gehören das gotische Ursulinenkloster, die Kaufmannskirche und das 1908 im Jugendstil errichtete „Kaufhaus Römischer Kaiser", heute „Anger 1".

 

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Dreienbrunnenbad
von Romi Tennstedt
MEHR
Fortress Petersberg
von Hanno Klöver
MEHR
Dreibrunnenpark/Luisenpark
von Constanze von Kietzell
MEHR
Hirschgarten
von Tina Romstedt
MEHR

Anger

Anger
99084 Erfurt

Detailansicht / Route planen