Erfurt Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.erfurt-lese.de
Unser Leseangebot

Christoph Werner
Um ewig einst zu leben

Roman

Um 1815 zwei Männer, beide Maler - der eine in London, der andere in Dresden; der eine weltoffen, der andere düster melancholisch. Es sind J. M. William Turner und Caspar David Friedrich. Der Roman spielt mit der Verbindung beider.

Auch als E-Book erhältlich 

Nerly

Nerly

Alina Wilks

Cafe - Restaurant - Bar - Biergarten - Musik - Kultur


In der Marktstraße ganz in der Nähe des Doms liegt, etwas versteckt hinter einem großen Tor, das Nerly. Nachdem man ein paar Ecken und Treppenstufen überwunden hat, findet man sich plötzlich in der Bar wieder, die anmutet, wie das Wohnzimmer einer Künstler-Wg: Mit Balken, von denen sich unendlich scheinende Pflanzen ranken, alten Sofas im Flohmarkt-Stil, einer Bandbreite an Tischen und Stühlen die von Omas Beistelltisch bis zu Schneiderwerkstatt reicht, und einer Auswahl erlesener Kaffees, Weine und Whiskys auf den Regalbrettern. Noch ein paar Stufen später befindet man sich im Raucherbereich, mit mehr Sofas, einer Bühne und einem Flügel. Denn im Nerly legt man nicht nur Wert auf ausgezeichnete Getränke, sondern auch auf ebenso gute Musik. Regelmäßig gibt es hier live-Musik, meistens Jazz, häufig sogar mit freiem Eintritt. Die sonstigen Veranstaltungen reichen von Jamsession über Impro-Theater bis zu Weinseminaren: „(Be)-trinken mit Stil“. Im Sommer kann man auch draußen sitzen – zwischen Blumen und Skulpturen in richtiger Garten-Atmosphäre.

Wer also den Abend mit Stil ausklingen lassen möchte, und vielleicht noch auf der Suche nach etwas kulturellem Programm ist, bekommt im Nerly vermutlich genau das, was er sucht.


***

Fotos: A. Wilks


Nerly Internetauftritt

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Café 44
von Romi Tennstedt
MEHR
Cafe " Wilder Mann"
von Lena Schröter
MEHR
Caféhaus Spiegler
von Winfried Neubert
MEHR
Franz Mehlhose
von Alina Wilks
MEHR

Nerly

Marktstraße 6
99084 Erfurt

Detailansicht / Route planen