Erfurt-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Erfurt-Lese
Unser Leseangebot

Das verlassene Krankenhaus bei Tschernobyl

Nic

Heft, 28 Seiten, 2020 - ab 23 Nov. erhältlich

Die Stadt Prypjat liegt nur 3 Kilometer von Tschernobyl entfernt. Im hiesigen Krankenhaus wurden unmittelbar nach der Explosion des Atomreaktors die ersten stark verstrahlten Opfer behandelt. Viele von Ihnen sind an der massiven Strahlenbelastung gestorben.

Am 27. April 1986, einen Tag nach der Nuklearkatastrophe, wurde die Prypjat evakuiert. Seither ist die Stadt, wie auch das hier gezeigte Krankenhaus verwaist. 30 Jahre Leerstand hinterlassen Ihre Spuren. Nic führt uns auf einem Rundgang durch verlassene Gänge vorbei an verfallenen OP-Sälen und Behandlungszimmern.

Für alle Fans von Lost Places.

Ab 4 Heften versenden wir versandkostenfrei.

Apfelkuchen gerührt

Apfelkuchen gerührt

Romi Tennstedt

 
Im Spätsommer finden sich auf den Streuobstwiesen rund um Erfurt jede Menge verschiedenste Sorten saftiger Äpfel. Von rot bis grün, süß oder säuerlich. Sie sind sehr geschmackvoll, doch meist nur sehr klein und oft auch mit Druckstellen versehen oder von kleinen Tieren angefressen. Ja, auch die wissen was schmeckt.
Was gibt es also besseres, als einen Apfelkuchen daraus zuzubereiten. Hier ein schnelles Rezept.
 

Zutaten

Für den Teig:

3  Eier
95 g Zucker
Pk Vanillezucker
100 g Butter
Prise Salz
5 EL Milch
200 g Dinkelmehl
1 EL Speisestärke
2 TL Backpulver

Zudem:

1 kg Äpfel
100 g Saure Sahne
PK Vanillezucker


Je nach Geschmack zum verfeinern:

1-2 EL Kakao
handvoll Rosinen
50 g Marzipan

Eier und Zucker schaumig rühren.

Danach alle weiteren Zutaten untermischen
(nach Belieben auch Rosinen oder Kakao zugeben)
und Teig in eine Springform (26 cm) gießen.

Äpfel waschen, entkernen und in Spalten schneiden. Danach fächerförmig auf dem Teig verteilen.
Evtl. kleine Marzipanstückchen darüber verteilen.

Saure Sahne mit Vanillezucker verrühren und auf den Apfelspalten verstreichen.

Den Kuchen im vorgeheizten Ofen bei 200°C (175° C bei Umluft) ca. 30 min. backen.

 

Guten Appetit!

 

***

Fotos: R. Tennstedt

 

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Karottenkuchen
von Ulrike Unger
MEHR
Erfurter Röstbrätel
von Romi Tennstedt
MEHR
Anzeige:
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen